______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Da fällt einem nicht mal n Thema ein

In den 3 Tagen in denen ich nun nicht wirklich was geschrieben hab, ist dementsprechend auch einiges passiert. Zu viel passiert. Mich würde es nicht wundern, wenn man mir das nicht mal glaubt...2 Omas. Beide liebe ich natürlich abgöttisch. Sollter man als Enkelin ja auch. Oma väterlicherseits war ja nun schon 2 mal im Krankenhaus. Wegen Wasser in Herz und Lunge. Dieses wurde ihr auch dementsprechend rausgemacht, sie müsste nun wieder gut atmen können und wurde entlassen. Nun, am Donnerstag. Meine Schwester ruft an. Meiner anderen Oma, mütterlicherseits würde es überhaupt nicht gut gehen, sie ruft jetzt den Krankenwagen. Ich nenne die beiden mal, wie ich sie als kleines Kind immer genannt habe. Mutter von meiner Mama war immer die "Steffi-Oma" und Mutter von meinem Papa die "Wau-Wau-Oma" (aufgrund des Namens meiner Schwester und einer unglaublichen Liebe zu Hunden) Also. "Steffi-Oma" wohnt mit Opa im gleichen Haus wie wir im 1. Stock. Wir also hochgerannt. Oma liegt auf Bett, hat schon seit einigen Tagen die Grippe und kann nun nicht mehr laufen. Dafür würden ihr die Beine zu sehr weh tun, aufgrund gewisser Wasserinlagerungen etc. Keine halbe Stunde später standen 6 Ärzte im Raum. Also kam "Steffi-Oma" am Donnerstag ins Krankenhaus. Beidseitige Lungenentzündung, Wasser etc. Sie wird jetzt behandelt. Wirklich gut geht es ihr nicht. Geistlich ist sie zwar voll da, ihr macht aber ein gewisser Husten sehr zu schaffen. Meine Hoffnung, dass sie auch körperlich wieder gesund wird, kann man nicht in Worte fassen. Anscheinend haluziniert sie von den ganzen Medikamenten schon. Sieht Chinesen im Bademantel und Hirschgeweihe an der Wand. Keine Ahnung. Mama meinte, wenn wir Pech haben wird sie auf kurz oder lang zum Pflegefall. Das ist für mich so unglaublich schwer vorstellbar, weil ich doch weiß wie es ihr ging als ich noch Kind war. Gut eben. Da sieht man was das Alter aus einem macht. Nun, nachdem "Steffi-Oma" ja im Krankenhaus ist, ruft vorhin plötzlich mein "Wau-Wau-Opa" ganz aufgelöst an. "Wau-Wau-Oma" könnte wieder nicht richtig atmen, er wüsse nicht was er machen soll. Mein Vater dementsprechend den Notzarzt gerufen und wir auf die Schnell zu ihnen gefahren. Sie wohnen keine 5 Minuten mit dem Auto von hier. Als der Arzt kam, ging es ihr wieder einigermaßen gut. Ihr Blutdruck war recht hoch, daher vermutlich auch diese gelegentliche Atemnot. Und nun? Nun liegen beide Omas, zur gleichen Zeit, im gleichen Krankenhaus. War bis gerade eben innen, weil "Wau-Wau-Oma" noch in der Aufnahme lag und wir warteten. Meine Eltern haben mich jetzt nach Hause geschickt. Und ganz ehrlich? Ich weiß nicht wie es mir gehen soll. Manchmal kommt es mir so vor, als ob ich die Tatsache, dass die beiden Omas, so fit wie sie auch geistig sein mögen, doch schon dementsprechend alt sind, einfach weit von mir wegschieben und mir alles schön rede. Mehr oder weniger als Schutzreaktion. Und nach außen hin, kann ich sowieso nicht wirklich zeigen wie es mir geht. So bin ich halt. Ich mach das lieber, alleine, mit mir selbst aus. Und ich kann es auch nicht sehen, wenn sich andere Sorgen machen. Is doch zum kotzen. Sowas gibts doch eigentlich gar nicht. Und jetzt bin ich hier und warte das mein Vater anruft, ob es Neuigkeiten gibt...
25.7.09 18:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

The Blog

Start
Gästebuch
Archiv

´Bout

Über..."
Questions?!
Wäre ich...
Lovely

Life

Buenos Dias
Natur

Cuties

coming
coming
coming

Credits

Designer
Pic